Colmnitz: Scheune brennt völlig nieder

Die Scheune eines Vierseitenhofes in Colmnitz bei Dippoldiswalde steht in hellen Flammen. Die Feuerwehr rückt mit einem Großaufgebot aus, um das Wohnhaus und den Stall vor dem verheerenden Feuer retten. +++

Großeinsatz für die Feuerwehren in und um Colmnitz (Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge) in der Nacht zum Sonntag: Gegen 00.40 Uhr steht die Scheune eines Vierseitenhofes in der Frauensteiner Straße in hellen Flammen.

Die Feuerwehr rückt mit einem Großaufgebot aus dem Ort und von umliegenden Gemeinden an und kann zumindest das Wohnhaus und den Stall vor dem verheerenden Feuer retten. Die Bewohner können sich zum Glück rechtzeitig in Sicherheit bringen und bleiben unversehrt. Ein Feuerwehrmann verletzt sich am Finger und muss in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Brandursache ist noch nicht bekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Staatsstraße 189 ist während des Löscheinsatzes gesperrt.

Quelle: News Audiovision
++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!