Comeback! Das Karl-Marx-Musical

Anlässlich des 130. Todestages des berühmten deutschen Philosophen, sind am Donnerstag die Autoren und Produzenten von „Comeback – Das Karl-Marx-Musical“ in Chemnitz zu Gast gewesen.

In dem Stück, das in Zusammenarbeit von „Prinzen“ Frontmann Tobias Künzel, Radio PSR Moderator Steffen Lukas und dem Autoren Maximilian Reeg entstand, wird auf humorvolle und etwas schräge Weise die aktuelle Finanzkrise thematisiert.

Dabei geht es um das vermeintliche Comeback von Karl-Marx als Geist, der seine Prophezeiung widerrufen soll.

Anstelle eines Geistes taucht jedoch nur ein mittelloser Musiker auf, der sogleich für den auferstandenen Marx gehalten wird.

Die Idee zu dem ungewöhnlichen Stück kam Tobias Künzel in einem Café in London.

Interview: Tobias Künzel – Sänger und Autor

Musikalisch wird das Stück mit Rockmusik und eine Blechbläser Gruppe begleitet und die 20-köpfige Gesangsgruppe sorgt für beste Musical-Atmosphäre.

Die Premiere wird am 2. November im Vogtlandtheater in Plauen stattfinden.