Computerspiele aus der Südvorstadt

Insgesamt 19 Programmierer, Grafiker, Musiker und Designer saßen am Wochenende in den Räumen der HTWK zusammen. Beim Leipziger Global Game Jam sind fünf Mini-Spiele entstanden. +++

19 Programmierer, Grafiker, Designer und Musiker haben sich an der lokalen Auflage des Global Game Jams beteiligt. In den Räumen der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur auf der Karl-Liebknecht-Straße saßen mehrere Teams am Wochenende 48 Stunden lang zusammen, um ein funktionsfähiges Computerspiel zu entwickeln. Am Ende entstanden fünf Minispiele, die nun auf der Website globalgamejam.org ausprobiert werden können. Eines davon ist „Duckstruction“. Aber auf der Website sind natürlich noch viel mehr Werke zu finden. Insgesamt entstanden beim „Global Game Jam 2015“ weltweit über 5000 Spiele. Entwickler aus 78 Ländern haben sich beteiligt.