Connewitz: Baustellenfahrzeug angebrannt

Die Polizei bekam in der Nacht zum Freitag, gegen 0:55 Uhr, Hinweise, dass in der Hermannstraße ein LKW, der auf einer Baustelle abgestellt war, in Brand geraten ist.

Ein 37-jähriger Zeuge meldete sich bei der Polizei und teilte mit, er habe gesehen, dass der hintere rechte Zwillingsreifen zuerst gebrannt hat. Bis zum Eintreffen der Polizei und Feuerwehr breitete sich das Feuer aus und erreichte den Ersatztank. Es liefen laut Polizei aus dem Tank ca. 100 Liter Dieselkraftstoff aus, die ins Erdreich sickerten, welches von Feuerwehr anschließend neutralisiert werden musste, so die Polizeiaussage.

Der genaue Sachschaden kann derzeit noch nicht beziffert werden. Ein Ermittlungsverfahren wegen Brandstiftung wurde durch die Kriminalpolizei eingeleitet.