Corinna fiel Sexualverbrechen zum Opfer

Die getötete 9-Jährige aus Eilenburg ist bereits am Mittwochabend obduziert worden.

In der von der Staatsanwaltschaft Leipzig und der Polizeidirektion Westsachsen einberufenen Pressekonferenz am Donnerstagmittag wurde bekannt, dass der Tod des Mädchens durch eine Gewalttat eintrat und das Kind Opfer eines Sexualverbrechens geworden ist.

Die Rechtsmedizin Leipzig sucht weiter nach Hinweisen. Die angeordneten weiterführenden rechtsmedizinischen Untersuchungen zur Art der Tötung und des Sexualverbrechens dauern noch an.

80 Polizeibeamte arbeiten seit Donnerstag in der Soko Corinna an der Aufklärung des Falls. Es werden Umfeldermittlungen durchgeführt, Kontaktpersonen vernommen, Hinweise aus der Bevölkerung entgegengenommen und geprüft und das Stadtgebiet Eilenburg nach Gegenständen abgesucht, so die Polizei.

LEIPZIG FERNSEHEN war live vor Ort bei der Pressekonferenz in der Schongauerstraße. Jürgen Georgi, der leitende Kriminaldirektor und auch Hans Strobl, der leitende Oberstaatsanwalt haben sich dort geäußert. Sehen Sie, was die Ermittler bekannt gegeben haben.