Corona-Inzidenz steigt – Vier Kreise und Städte über 2.000

Sachsen- Die Corona-Inzidenz in Sachsen steigt weiter an.

© Sachsen Fernsehen

Landesweit betrug sie laut Robert Koch-Institut am Montag 1.825,3. Sachsen liegt damit über der bundesweiten Inzidenz von 1543,0. Als erste der 13 Regionen überschritt der Vogtlandkreis in dieser Corona-Welle die Schwelle von 2000. Am Montag lagen insgesamt vier Landkreise und kreisfreie Städte über der 2000er Marke. Dazu gehörten auch sowohl die Stadt als auch der Landkreis Leipzig sowie der Erzgebirgskreis. Die niedrigste Inzidenz verzeichnete der Landkreis Görlitz mit 1335,8.

Binnen 24 Stunden wurden 7469 neue Infektionen und keine weiteren Todesfälle gemeldet. Seit Beginn der Pandemie sind somit 14 444 Corona-Patienten im Freistaat gestorben. (dpa)