Corona-Jahr Leipzig: 3.600 Minijobs weggefallen

Leipzig- In Leipzig sind 2020 Jahr etwa 3.600 Mini-Jobs weg gefallen. Grund dafür sei die Corona-Pandemie. Das teilte die IG Bau mit.

In Leipzig sind im vergangenen Jahr rund 3.600 Minijobs weggefallen. Das teilt die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) mit. Firmen würden in unsicheren Zeiten zuerst bei den 450-Euro-Kräften kürzen, heißt es. Diese haben allerdings weder Anspruch auf Kurzarbeiter- noch auf Arbeitslosengeld. Deshalb fordert die Gewerkschaft, man solle die Betroffenen besser schützen und Minijobs müssten bereits ab dem ersten Euro sozialversicherungspflichtig werden.

© Sachsen Fernsehen