Corona-Kontrollen: Auf Streife mit Sachsens Polizei

Sachsen/Leipzig - Maskenpflicht, Alkoholverbot, Ausgangsbeschränkungen: Die Corona-Schutzverordnung hält so einiges parat, um die Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen. Kontrolliert werden die Maßnahmen unter anderem von der sächsischen Polizei.  Die Beamten sind Tag für Tag auf Sachsens Straßen unterwegs. SACHSEN FERNSEHEN hat zwei Leipziger Polizeibeamte bei ihrer Streife begleitet.

Donnerstag, Ende Januar: Polizeioberkommissar Andreas Rothe und Polizeimeister Johannes Gerstenberger beginnen ihre Streife in der Leipziger Fußgängerzone. Ihr Fokus liegt auf Personen, die sich augenscheinlich nicht an die Maßnahmen der Corona-Schutz-Verordnung halten. Eine herrenlose Bierflasche sorgt bei den Beamten für Aufsehen. Und: Ein älteres Ehepaar ist mit dem Auto zum spazieren in den Clara-Zetkin-Park gefahren. Das Kennzeichen lässt vermuten, dass sie sich über den 15 Kilometer-Radius hinweg bewegt haben. Aber ist das auch so?