Corona-Regeln bis 2. April verlängert

Sachsen- Die derzeit geltenden Corona-Regelungen sind bis 2. April verlängert worden. Das hat das sächsische Kabinett jetzt beschlossen.

© SF/Benedict Bartsch

Die Verordnung tritt am 18. März 2022 in Kraft und sieht einige Anpassungen vor. Mit der neuen Corona-Schutz-Verordnung entfallen unter anderem die Beschränkungen für private Zusammenkünfte sowie bei Versammlungen. Bei Kultur-, Freizeit-, und Sportveranstaltungen gilt im Innen- und Außenbereich ab sofort die 3G-Regel. Außerdem fällt in Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens die Pflicht zur Kontakterfassung weg. An der FFP-2-Maskenpflicht hält die Staatsregierung weiterhin fest. Jedoch gilt hier eine Ausnahme bei Kultur-, Freizeit- und Sportveranstaltungen. Die Maske muss nicht am Platz getragen werden, sofern der Mindestabstand eingehalten werden kann.

Somit bleibt die 3G-Regel unter anderem für Eheschließungen

und Beerdigungen in Innenräumen, bei körpernahen Dienstleistungen, der Gastronomie, Messen sowie in Hotels. Ebenso unterliegen Clubs, Diskotheken und Bars mit Tanzlustbarkeiten unverändert der 2Gplus-Regel. Gleiches gilt für die Prostitution.

Die Verordnung findet ihr unter dem folgenden Link: www.coronavirus.sachsen.de