Corona-Schnelltest in der Apotheke – Bald möglich?

Sachsen - Angesichts immer höher werdender Infektionszahlen fragen sich viele, soll ich zu Weihnachten meine Liebsten besuchen oder nicht? Ein Corona-Schnelltest in der Lieblingsapotheke wäre da sehr praktikabel. Das sehen auch die Apotheker so und setzen schon lange dafür ein, dies am Kunden durchzuführen. Gesundheitsministerin Petra Köpping äußerte sich gestern zu diesem Thema.

Seit einiger Zeit schon können sich krankenversicherte Personen bei Ärzten auf das Corona-Virus testen lassen. Um die Infektionszahlen weiter zu senken, dürfen sich des Weiteren Lehrer und Erzieher seit Anfang Dezember per Schnelltest und nach entsprechender Schulung auf Corona testen. Auch Apotheker würde gern an ihren Kunden den Corona Schnelltest durchführen. Vorteile zum Arztbesuch gäbe es einige.

Momentan scheitert es hierzu an den Gesetzen. Apotheker sind aktuell nur berechtigt den Test an medizinisches Fachpersonal auszugeben. Gesundheitsministerin Petra Köpping hat jedoch am Donnerstag neue Hoffnung geschürt.

Aufgrund der steigenden Infektionszahlen wolle die Regierung mit Ärzten darüber reden, über die Weihnachtsfeiertage ihre Sprechzeiten zu verlängern. Auch dahingehend könnte ein Schnelltest in Apotheken eine Entlastung darstellen.

Ob Apotheker flächendeckend den Schnelltest am Kunden durchführen können, bleibt letztenendes aktuell noch offen. Gesundheitsministerin Petra Köpping möchte den Focus zunächst auf eine generelle Verfügbarkeit von Schnelltests speziell für die Weihnachtsfeiertage legen.