Corona: Testkapazitäten auf 5.600 Tests pro Tag erhöht

Dresden- Im Online-Pressebriefing haben heute die Minister aus der Sächsischen Staatsregierung über den aktuellen Stand der Corona-Situation im Freistaat berichtet.

Themen:

Gesundheitsministerin Köpping und Innenminister Wöller über die aktuelle Situation im Freistaat und die Schutzmaßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus.

+In Sachsen sind aktuell 1.128 Personen positiv auf SARS CoV-2 getestet, 110 mehr als am Vortag (Stand 25.03.20, 14 Uhr)
+In Sachsen konnten die Testungen erhöht werden. Fast alle Landkreise und kreisfreien Städte verfügen mittlerweile über Corona-Testambulanzen. Mittelsachen und Nordsachsen ziehen noch nach.
+Auch insgesamt konnten die Testkapazitäten auf 5.600 Tests pro Tag erhöht werden
+Bisher 6 Menschen am Coronavirus in Sachsen verstorben. Es handelt sich hierbei ausschließlich um Menschen, die zur Risikogruppe bzw in der Gruppe liegen, wo die Menschen besonders gefährdet sind, also Menschen, die über 75 Jahre alt sind.

+Verdopplung der Straftaten in Bezug auf das Infektionsschutzgesetz. Verstärkte Kontrollen durch Polizei und Ordnungsamt.
+Wochenmärkte sind nicht erlaubt, auf Grundlage der neuen Allgemeinverfügung, die am Montag in Kraft getreten ist.

Wirtschaftsminister Martin Dulig zur Situation auf den Deutschen Autobahnen und an den Grenzen.

+Versorgung der LKWs an Autobahntank- und Raststellen sicherstellen. Aus diesem Grund werden die Bereiche, die von den LKW-Fahrern zur Körperpflege genutzt werden, wieder geöffnet werden. Auch für eine warme Mahlzeit ist dort gesorgt.
+Programm „Sachsen hilft sofort“ ist angelaufen. Bereits gestern Abend waren 3.200 Anfragen und 1.800 Antragstellungen eingegangen.

Präsident der Sächsischen Ärztekammer Erik Bodendieck zu den Möglichkeiten des Einsatzes von Gesichtsmasken.

+Die Übertragung funktioniert in der Regel von Mensch zu Mensch durch eine Tröpfcheninfektion
>Unterschiedliche Tröpfchen oder Partikelgrößen. Tröpfchen fliegen max. 2 Meter , daher Kontaktabstand halten
+Benutzung von Schutzmasken > Uninfizierte Menschen brauchen keine Masken! Infizierte brauchen Masken!
+Wichtig für Berufsgruppen, die mit Aerosol in Kontakt kommen, wie Ärzte, Zahnärzte brauchen höhere Schutzmasken.