Corona-Virus infiziert medizinische Mitarbeiter

Chemnitz- Obwohl die Infektionskurve in Sachsen schon etwas besser aussieht, kommt es weiterhin zu Infektionen.

Am Dienstag gab die Oberbürgermeisterin, Barbara Ludwig, bekannt, dass bei zwei Pflegeeinrichtungen, drei ambulanten Pflegediensten und zwei Stationen des Klinikum Chemnitz jeweils ein infizierter Mitarbeiter gemeldet wurde. Um welche Einrichtungen es sich dabei genau handelt, teilte das Stadtoberhaupt nicht mit.

Jede dieser Einrichtungen habe, entsprechend der Richtlinien des Robert Koch Institutes, schnellstmöglich gehandelt und reagiert. In Chemnitz gibt es somit, stand 7. April, 151 positiv getestete Personen. 37 Personen befinden sich in stationärer Behandlung, davon fünf auf der Intensivstation.

Die Oberbürgermeisterin bittet noch einmal dringlichst darum, auch an dem kommenden Wochenende die Verhaltensregeln weiterhin einzuhalten.