Coronavirus: Alle Drogerien ausverkauft

Leipzig - Die Regale sind leer, die Läden bitten um Entschuldigung - Blickt man in die Leipziger Drogerien, sieht man - nichts. Die Bürger kaufen vorsichtshalber alle Desinfektionsmittel auf.

An den Regalen der Leipziger Drogerien hängen Schilder mit der Bitte um Entschuldigung. "Wir arbeiten mit Hochdruck daran, Ihnen die Produkte wieder zur Verfügung zu stellen.", liest man unter anderem im dm-drogeriemarkt am Wilhelm-Leuschner-Platz. Der Grund - Alle Desinfektionsmittel sind aufgekauft. Nicht nur die Bürger sind in Sorge. Auch die Veranstalter von großen Veranstaltungen rüsten auf. So ist die größte Tourismusmesse ITB auf dem Prüfstand. Weltweit werden Vorsichtsmaßnahmen getroffen.

© Leipzig Fernsehen
© Leipzig Fernsehen

Findet die Leipziger Buchmesse statt?

Für viele Leipziger und Besucher steht die Frage offen, ob auch die Leipziger Buchmesse betroffen oder gar abgesagt wird. Gegenüber den Medien äußerte sich der Messedirektor Oliver Zille wie folgt: 

„Nach dem neuesten Stand wird die Messe wie gewohnt stattfinden. Es gibt keinen Grund daran zu zweifeln, dass die Messe wie geplant stattfindet“.

Es werden rund 2500 Aussteller aus über 51 Ländern erwartet. Der Veranstalter der Buchmesse steht mit den Behörden in ständigem Kontakt. Dazu verfolgt er die Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation, des Robert-Koch-Instituts und des Auswärtigen Amtes, heißt es aus Medienberichten.