Coronavirus – Situation in Sachsen – Archiv Januar 2021

Sachsen - Das Coronavirus SARS-CoV-2 breitet sich in der Welt aus. Über alle neuen Erkenntnisse, Schutzmaßnahmen und Informationen zu Informations- und Versorgungsstellen in Sachsen hält die SACHSEN FERNSEHEN-Redaktion Sie hier im Liveticker auf dem Laufenden. 

Aktuelle Informationen finden Sie auch unter www.coronavirus.sachsen.de/ und auf der Webseite des Robert-Koch-Instituts (RKI).

Aktuelle Informationen und Hinweise zum Corona-Virus in Ihrer Region finden Sie bei den zuständigen Gesundheitsämtern:

Gesundheitsamt Dresden
Ostra-Allee 9, 01067 Dresden

Telefon: 0351-4885301
E-Mail: gesundheitsamt@dresden.de

Gesundheitsamt Chemnitz
Am Rathaus 8, 09111 Chemnitz

Telefon: 0371-488 5301
E-Mail: gesundheitsamt@stadt-chemnitz.de

Gesundheitsamt Leipzig
Friedrich-Ebert-Straße 19 a, 04109 Leipzig

Telefon: 0341-123-0
E-Mail: gesundheitsamt@leipzig.de

Dresden Kreisfreie Stadt: 50,5
Sächsische Schweiz-Osterzgebirge: 95,7

Chemnitz Kreisfreie Stadt: 61,7
Erzgebirgskreis Landkreis: 61,5

Leipzig Kreisfreie Stadt: 47,5
Leipzig Landkreis: 103,8

29. Januar 2021:

SÄCHSISCHE IMPFZENTREN NICHT AUSGELASTET

Die sächsischen Impfzentren sind von einer Auslastung weit entfernt. Jedes Impfzentrum könne theoretisch 1.000 Impfungen am Tag durchführen, der Ist-Stand liegt allerdings bei 57 Impfungen am Tag, erklärte Sachsens Sozialministerin Petra Köpping auf einer Pressekonferenz.

AUCH 2021: BUCHMESSE IN LEIPZIG WIEDER ABGESAGT

Auch in diesem Jahr wird es keine Buchmesse in Leipzig geben. Das teilten die Verantwortlichen am Freitag mit. Es ist nach 2020 die zweite Absage aufgrund der Corona-Pandemie. 

IHRE FRAGE AN DIE GESUNDHEITSMINISTERIN

Am 2. Februar begrüßen wir Gesundheitsministerin Petra Köpping zum exklusiven Bürgergespräch bei SACHSEN FERNSEHEN. Stellen Sie Ihre Frage vorab an zuschauerfrage@sachsen-fernsehen.de.

28. Januar 2021:

LANDESÄRZTEKAMMER MELDET 50 CORONA-VERSTÖSSE

Der Sächsischen Landesärztekammer liegen 50 Meldungen gegen Corona-Verstöße vor, das berichtet der MDR. So wurde sich unter anderem nicht an die Hygieneregeln wie der Maskenpflicht gehalten oder gefälschte Atteste ausgestellt. Teilweise musste das Ordnungsamt mit Bußgeldern reagieren. Dass einige Ärzte aus Überzeugung keinen Mund-Nasen-Schutz tragen, prinzipiell gegen Impfungen oder Corona-Maßnahmen sind, nimmt Knut Köhler von der Landesärztekammer Sachsen mit gewisser Besorgnis wahr. Köhler betont jedoch, dass es sich weiterhin nur um Einzelfälle handele.

CORONA PANDEMIE: IMPFSTOFFE HELFEN AUCH GEGEN MUTATIONEN

Die in Europa verwendeten Covid-19 Impfstoffen haben sich auch gegen die neuen Varianten des Erregers aus Südafrika und Großbritannien als wirksam erwiesen. Das ergaben Studien des nationalen amerikanischen Gesundheitsinstitutes und der Universität Texas. Darum sei ein neuer Impfstoff erst mal nicht erforderlich. 

AFD WILL GEGEN CORONA-SCHUTZVERORDNUNG KLAGEN

Die sächsische AfD-Fraktion im Landtag hat sich heute laut einer Pressemitteilung einstimmig dazu entschlossen, eine Normenkontrollklage gegen die Corona-Schutz-Verordnung anzustrengen.

27. Januar 2021:

SACHSEN PLANT GESUNDHEITSNOTSTANDSGESETZ

Im sächsischen Landtag soll in den nächsten Tagen über ein neues Gesundheitsnotstandsgesetz entschieden werden. Ziel des Gesetzesentwurfes ist es, der Landesregierung mehr Befugnisse zum Bekämpfen von medizinischen Notlagen, wie der Corona Pandemie, einzuräumen und dies gesetzlich abzusichern. 

26. Januar 2021:

FINALE CORONA-SCHUTZVERORDNUNG BEKANNTGEGEBEN

Gesundheitsministerin Petra Köpping hat am Dienstag die neue, finale Corona-Schutz-Verordnung für Sachsen vorgestellt. Weiterhin berichtete Kultusminister Christian Piwarz über den Schulbetrieb nach den Winterferien. Die wichtigsten Aussagen des Kabinetts haben wir für Sie zusammengefasst.

25. Januar 2021:

CORONA – AB DONNERSTAG NEUE REGELN

Ab Donnerstag soll die Stoffmaske gegen die medizinische Maske ausgetauscht werden. Das haben Bund und Länder in der neuen Verordnung beschlossen. Auch für Sachsen gilt dann die Tragepflicht einer OP- oder FFP2-Maske beim Einkaufen und im ÖPNV.

SÄCHSISCHER PFLEGERAT GEGEN IMPFPFLICHT

Eine mögliche Impfpflicht wird derzeit heiß diskutiert, insbesondere im Bereich der Pflege. Der Pflegerat Sachsen spricht sich deutlich gegen eine Impfpflicht aus.

HOMESCHOOLING: „WIR KÄMPFEN UNS DURCH“

Mindestens bis zum 14. Februar wird es für die meisten Schülerinnen und Schüler in Sachsen keinen Unterricht im Klassenzimmer mehr geben. Das bedeutet dann für viele Eltern und die Kinder: zwei Monate Homeschooling am Stück. 

22. Januar 2021:

NEUE EINREISEBESTIMMUNGEN FÜR TSCHECHIEN

Gesundheitsministerin Petra Köpping sieht der weiterhin leicht gesunkenen Inzidenz des Freistaates auf aktuell 169,1, vorsichtig optimistisch entgegen. Oliver Schenk, Staatsminister für Bundesangelegenheiten und Medien, informierte am Freitag über Maßnahmen im Zusammenhang mit den Mutationen des Coronavirus. Die Bundesregierung sieht eine Kategorisierung der Länder in drei Gruppen vor, je nach ihrem Infektionsgeschehen. Eine neue Einreisevordnung speziell für Grenzpendler aus Tschechien wird erlassen, die schon ab Montag gelten soll.

GEÄNDERTE MASKENPFLICHT IM ÖPNV: WAS IST NOCH ERLAUBT?

Wer in Deutschland öffentliche Verkehrsmittel nutzen oder in Geschäften einkaufen will, muss künftig eine medizinische Schutzmaske tragen. Darauf haben sich Bund und Länder in dieser Woche verständigt. Aber was sind medizinische Masken und welche Vorteile haben sie? Darüber sprechen wir mit Apothekerin Anke Groitzsch aus Leipzig.

MEHR CORONA-TESTS IN KITAS

Die Bundesfamilienministerin Franziska Giffey fordert mehr Corona-Tests in Kitas. So lange das Impfen noch nicht möglich ist, seien Corona-Tests umso wichtiger.

PETRA KÖPPING ZUM IMPFSTATUS IN SACHSEN

Am Donnerstag war die Sächsische Sozialministerin, Petra Köpping bei uns digital zu Gast. Dabei wurde vor allem über die derzeitige Impfsituation in Sachsen gesprochen.

21. Januar 2021:

CORONA-MUTATION IN LEIPZIG AUFGETRETEN

Am Mittwoch ist bei einem Test am Universitätsklinikum Leipzig erstmals die südafrikanische Mutation des Corona-Virus bei einer Person aus Leipzig nachgewiesen worden. Diese Mutation gilt als ansteckender als die bisherige Virus-Variante. Strenge Quarantäne-Maßnahmen wurden umgehend verhängt und mit der Nachverfolgung des Infektionsweges begonnen. Es handelt sich auch um den ersten Fall in Sachsen.

LEIPZIGER STADTRAT TAGT ERSTMALS DIGITAL

Am heutigen Mittwoch tagt der Leipziger Stadtrat erstmals digital. Nachdem der Sächsische Landtag im Dezember die Grundlage für digitale Sitzungen geschaffen hatte, nutzt Leipzig als erste Kommune Sachsens die Möglichkeit der digitalen Konferenz. Auch Abstimmungen sollen möglich sein. Eine Änderung der Sächsischen Gemeindeordnung macht derartige Videoschalten möglich. Allerdings muss jede digitale Sitzung einzeln beantragt werden. Hintergrund der kontaktlosen Stadtratssitzung ist die Coronapandemie und die damit einhergehenden Bestrebungen, den Arbeitsalltag, auch in der Politik, so kontaktarm wie möglich zu gestalten.

NEUE KOORDINIERUNGSSTELLE FÜR SÄCHSISCHE KREMATORIEN

Aufgrund der stark gestiegenen Anzahl der Bestattungen in Sachsen und der damit einhergehenden, starken Belastung des Bestattungswesen, hat die neu eingerichtete Koordinierungsstelle "Krematorium" nun ihre Arbeit aufgenommen. Ziel ist es, durch Abfrage der Kapazitäten wöchentlich ein Lagebild zu erstellen und so eine bessere Verteilung der Last zu erreichen. 

20. Januar 2021:

LOCKDOWN VERLÄNGERT – FFP2-MASKEN WERDEN NICHT ZUR PFLICHT

Es wurde wieder viel diskutiert von Bund und Ländern um das leidige Thema der Corona-Maßnahmen. Nun ist klar, der Lockdown wird bis zum 14. Februar verlängert. Die bestehenden Maßnahmen werden fortgeführt. Schulen und Kitas bleiben zu, Private Zusammenkünfte sind weiterhin nur mit 1 Person aus 1 anderen Haushalt zulässig und auch die Bewegungseinschränkung innerhalb eines 15-Kilometer-Radius bleibt bestehen, genauso wie das Alkoholausschankverbot und die Ausgangssperre.

GERINGE INFEKTIONSRATE BEI LEHRERN UND SCHÜLERN

Seit Montag können Schüler der Abschluss- und Vorabschulklassen wieder in den Unterricht und sich zuvor auf Covid-19 freiwillig testen lassen. 23 von 12.190 Schüler wurden mit einem Antigen- Schnelltest positiv auf getestet, dies entspricht 0,19%. 

IHKS SEHEN HOMEOFFICE-PFLICHT KRITISCH

Die sächsischen IHKs sehen in einer Verpflichtung zum Homeoffice weder einen zielführenden noch umsetzbaren Weg zur Zielerreichung. Umfassende Hygieneschutzeinrichtungen an Arbeitsplätzen hätten ihre Wirkung gezeigt. Von daher ist es den Kammern unverständlich, dass eine bestimmte Kategorie von Arbeitsplätzen pauschal als Infektionsherde ins Visier genommen wird. 

VORZÜGE FÜR CORONA-GEIMPFTE? DAS SAGEN DIE PASSANTEN

Menschen, die sich gegen das Coronavirus haben impfen lassen, könnten wieder ganz normal am Leben teilhaben - ohne Mundschutz einkaufen, in den Urlaub fliegen oder das Theater besuchen. Verschiedene Politiker haben solche Vorschläge bereits geäußert. Wie fänden die Menschen im Freistaat solche Vorzüge für Geimpfte? Wir haben uns auf den Straßen umgehört.

19. Januar 2021:

WAS WÜRDEN DIE SACHSEN ZU EINER HOMEOFFICE-PFLICHT SAGEN?

Momentan wird in der Politik eine "Homeoffice-Pflicht" diskutiert. Wir waren in Dresden unterwegs und haben Passanten befragt.

POSITIVER CORONATEST: GANZER HAUSSTAND MUSS IN SOFORTIGE QUARANTÄNE

Wenn eine Person positiv auf das Coronavirus getestet wird, muss nun der gesamte Hausstand in Quarantäne. Das gilt ab sofort in Dresden. Kontaktpersonen des eigenen Hausstandes können die Isolierung zudem nicht durch einen Negativtest vorzeitig beenden. 

GASTROBRANCHE HUPT SICH DURCH DRESDEN

Mehr als 80 Fahrzeuge hupten sich am Dienstagmorgen durch die Sächsische Landeshauptstadt. Mit einem Autokorso zum Landtag und zur Staatskanzlei haben Restaurant- und Ladenbesitzer aus dem ganzen Freistaat damit erneut auf ihre Situation in der Corona-Krise aufmerksam gemacht.

18. Januar 2021:

SACHSEN WÜRDEN „MEGA-LOCKDOWN“ BEGRÜSSEN

15. Januar 2021:

EINZELHÄNDLER WERDEN KREATIV

Hier geschlossen, dort geschlossen. Der Einzelhandel ist wie ausgestorben. Der ganze Einzelhandel? Nein, in einer kleinen Modeboutique auf der Hauptstraße in der sächsischen Landeshauptstadt scheint sich etwas zu tun. Ein Blick auf die Facebook-Seite der Modeboutique Valentina offenbar: Hier findet eine Live-Veranstaltung statt.

SOZIOLOGIN: „LOCKDOWN IST FÜR FAMILIEN ANSTRENGEND“

Im zweiten Teil der "Familienfragen"-Serie spricht Moderator Markus Resenski mit Prof. Nina Weimann-Sandig von der Evangelischen Hochschule Dresden. Sie äußert sich zur Situation von Alleinerziehenden und Familien in der Coronazeit, die Thema einer Studie ist. 

ERLEICHTERUNGEN FÜR SCHÜLER – KULTUSMINISTERIUM SCHAFFT MASSNAHMENBÜNDEL

Am Freitag hat das sächsische Kultusministerium neue Maßnahmen erlassen, um die pandemiebedingten Nachteile der Schüler auszugleichen. Im Maßnahmenbündel sind neue Vorgaben für den Unterricht und eine Anpassung der Prüfungen enthalten. So sollen laut Kultusminister Christian Piwarz trotz der Umstände keine Nachteile für die Schüler entstehen. 

IHKS FORDERN AUSZAHLUNG DER CORONA-HILFSPROGRAMME

Die sächsischen Industrie- und Handelskammern (IHKs) haben in einem gemeinsamen Schreiben die Landes- und Bundestagsabgeordneten des Freistaates aufgefordert, sich für die sofortige und komplette Auszahlung der im Herbst verankerten Wirtschaftshilfen („November- und Dezemberhilfen“) einzusetzen.

UNTERRICHT MIT STRENGEREN ABSTANDSREGELN

Das Sächsische Ministerium für Kultus teilte am Freitag mit, dass ab Montag die am Präsenzunterricht teilnehmenden Schüler mit strengeren Abstandsregeln und in Kleingruppen unterrichtet werden.

STRENGERE REGELN FÜR KITA- UND SCHULSCHLIESSUNGEN

Am Donnerstag war Ministerpräsident Michael Kretschmer in der Sendung „maybrit illner“ zum Thema „Langsames Impfen, schnelles Virus“, per Videoschalte, zu Gast.  In der Runde sagte der Ministerpräsident, dass er sich noch strengere Maßnahmen im Umgang mit Kita- und Schulschließungen, sowie ein generelles Betretungsverbot von Pflegeheimen ohne negativen Schnelltests vorstellen könne. 

14. Januar 2021:

LEIPZIG: ERSTE IMPFUNGEN NACH ONLINE-ANMELDUNG GESTARTET

Das Impfzentrum in Leipzig hat seit Donnerstag für Menschen der Priorisierungsgruppe 1 mit einem Onlinetermin geöffnet. Vorher war die Impfung nur unter anderem für Pflegepersonal möglich. Dennoch benötigen viele ältere Personen Hilfe bei der Buchung. Wir haben uns im Leipziger Impfzentrum umgeschaut und umgehört.

BÜRGERGESPRÄCH ÜBER LOCKDOWN-HILFEN MIT MARTIN DULIG

Am Donnerstag findet erneut ein Bürgergespräch mit Wirtschafts- und Arbeitsminister Martin Dulig statt. Wir sprechen mit Martin Dulig über die aktuelle Coronasituation in Sachsen, insbesondere über die Hilfen während des Lockdowns für Unternehmen und deren Beschäftige.

FRISEURE UND KOSMETIKER KÖNNEN AUFATMEN

Ministerpräsident Michael Kretschmer hat gefordert, dass Friseure und Kosmetiker ab Februar wieder öffnen können. Damit eine Erleichterung bei sogenannten körpernahen Dienstleistungen erfolgen kann, könnte sich Kretschmer eine Pflicht zum Tragen einer FFP-2-Maske vorstellen.

KEIN SITZENBLEIBEN IN DIESEM SCHULJAHR

Ein Abitur ohne Prüfung? Wenn es nach der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft geht, dann sollte es in diesem Jahr notfalls keine Abiturprüfungen geben. Auch ein Sitzenbleiben sollte unter allen Umständen vermieden werden.

KEINE REISEPRIVILEGIEN FÜR CORONA-GEIMPFTE

Die deutsche Tourismuswirtschaft hält nichts von möglichen Reiseprivilegien für Corona-Geimpfte. Gerade so lange Impfungen nicht für alle verfügbar sind, sei der politisch falsche Weg.

13. Januar 2021:

KOSTENLOSE CORONA-TESTS FÜR SCHÜLER UND LEHRER

Bevor für Schülerinnen und Schüler der Schulbetrieb wieder beginnt, können diese sich kostenlos testen lassen. Das Testangebot gilt auch für Lehrkräfte.

EIN KLEINER PIEKS FÜR DIE HOFFNUNG

Wir haben ein mobiles Impfteam beim Verabreichen des neuen Impfstoffs gegen das Covid 19-Virus begleitet.

12. Januar 2021:

SOLLTE DAS SCHULJAHR WIEDERHOLT WERDEN?

Ein Lernen in Klassenzimmer gehörte in diesem Jahr zu den seltenen Ausnahmen. Nun stellt sich die Frage, ob grundlegend das Schuljahr wiederholt werden sollte.

11. Dezember 2021:

ZU VIELE TOTE – KREMATORIUM MEISSEN MACHT TRAUERHALLE ZU KÜHLZELLE

Der Landkreis Meißen ist deutschlandweit oberster Corona-Hotspot. Zu viele Tote, zu wenig Kapazitäten. Sachsens Krematorien sind an ihrer Belastungsgrenze angelangt.

NEUE CORONA-ÄNDERUNGEN TRETEN IN KRAFT

Wegen der weiterhin anhaltend hohen Corona-Infektionszahlen gilt seit dem 11. Januar eine neue Corona-Schutz-Verordnung. Während im Wesentlichen die Regelungen der vergangenen Schutz-Verordnung gelten, wurden folgende Regelungen neu aufgenommen: Solarien und Sonnenstudios sind zu schließen.

SÄCHSISCHE CORONA-IMPFZENTREN NEHMEN BETRIEB AUF

Seit Montagmorgen 8 Uhr haben die 13 Impfzentren in Sachsen ihre Türen geöffnet. Laut Gesundheitsministerin Petra Köpping stehe nun so viel Impfstoff bereit, dass ein kontinuierlicher und effizienter Betrieb der Zentren ohne Unterbrechung gesichert ist. SACHSEN FERNSEHEN war beim Start im Impfzentrum in Riesa dabei. Warum der Start so holprig war, das hat Moderator Markus Resenski im Gespräch mit DRK-Chef Rüdiger Unger herausgefunden.

8. Januar 2021:

NEUE MASSNAHMEN VERABSCHIEDET - LOCKDOWN BIS 7. FEBRUAR VERLÄNGERT

Das Kabinett hat die neuen Corona-Maßnahmen verabschiedet. Diese decken sich größtenteils mit den Maßnahmen von Bund und Ländern. Es gibt jedoch ein paar Abweichungen:

  • Der Lockdown wird bis 7. Februar verlängert (angepasst an die Schul- und Kita-Schließungen)
  • Kontaktbeschränkungen: Prinzipiell gilt 1 Hausstand + 1 weitere Person eines weiteren Hausstandes. Ausnahme: Eltern können sich zwecks Kinderbetreuung (Kinder unter 14 Jahren) in festen, familiären oder nachbarschaftlichen Betreuungsgemeinschaften weiterhin helfen, wenn sie Kinder aus höchstens zwei Hausständen umfassen. Dies gilt auch für pflegende Angehörige.
  • Thema geschlossene Kantinen/Mensa: Arbeitgeber können ggf. einen Antrag stellen, diese geöffnet zu lassen, wenn die Schließung die Abstandsregeln/Hygienemaßnahmen verhindert

Die neuen Verordnungen gelten ab Montag, den 11. Januar.

7. Januar 2021:

OBM JUNG LOBT ARBEIT DER L-GRUPPE WÄHREND DER PANDEMIE

Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung lobt während des Lockdowns die Arbeit der Leipziger Gruppe. "Dass unser Alltag auch während der Pandemie funktioniert, haben wir den Frauen und Männern zu verdanken, die die Infrastruktur am Laufen halten", so Jung. 

CORONA SEI DANK: TIERHEIME WIE LEERGEFEGT

Hund, Katz und Maus - Viele Sachsen fühlen sich während der Corona-Pandemie einsam und wollen einem Vierbeiner ein neues Zuhause geben. Der kürzeste Weg führt sie meist ins nächstgelegene Tierheim. So wie hier ins Tierheim Leipzig.

6. Januar 2021:

SELBST TESTEN: DRK BIETET CORONA-SCHNELLTEST KURS

Corona-Test: Was sonst nur medizinisches Fachpersonal macht, haben heute Teilnehmer eines Kurses selbst ausprobiert.

LOCKDOWN VERLÄNGERT – SACHSEN PLANT ZUSÄTZLICHE SCHRITTE

Nach den langen Verhandlungen während des Corona-Gipfels in Berlin, hat sich auch die sächsische Staatsregierung erst zu später Stunde an die Bürger gewandt. Beinahe 23 Uhr am Montag Abend haben schließlich Gesundheitsministerin Petra Köpping und Kultusminister Christian Piwarz die geplanten Maßnahmen speziell für den Freistaat verkündet. 

PANDEMIEZUSCHLAG FÜR LEISTUNGSEMPFÄNGER

Sabine Zimmermann, Linken Bundestagsabgeordnete aus Zwickau, verlangt einen 200 Euro Zuschlag, sowie eine Einmalleistung für digitale Ausstattungen wie PCs, Software oder Drucker für Empfänger von Sozialleistungen wie Arbeitslosengeld II.

5. Januar 2021:

CORONA: SACHSEN BLEIBT WEITER IM LOCKDOWN

Nach der Bund-Länder-Schalte der Ministerpräsidenten und der Bundeskanzlerin zum weiteren Vorgehen in der Coronapandemie am 5. Januar 2021, hat sich auch das Sächsische Kabinett über das weitere Vorgehen im Freistaat verständigt.

ERGEBNISSE DER BUND-LÄNDER-SCHALTE AM 5. JANUAR

Ministerpräsident Michael Kretschmer informiert über die Ergebnisse der Bund-Länder-Schalte mit der Bundeskanzlerin: Der harte Lockdown soll bis Ende des Monats weiter geführt werden. Es wird härtere Kontaktbeschränkungen geben: ein Hausstand plus eine zusätzliche Person, auch Kindergärten und Schulen sollen weiter geschlossen bleiben.

Diskussion über Ausgangssperren

Bund und Länder diskutieren derzeit über weitergehende Ausgangsbeschränkungen. Der Radius zur persönlichen Bewegungsfreiheit soll demnach auf 15 Kilometer rund um den Wohnort beschränkt werden. Diese Regelung gilt in Sachsen bereits seit 16. Dezember 2020. Das Ergebnis der heutigen Bund-Länder-Konferenz wird am Abend erwartet.

SO LÄUFT DIE VERTEILUNG DER FFP2-MASKEN

Senioren und Risikogruppen, wie zum Beispiel Krebspatienten und sogar Diabetiker, gilt es während der Corona-Pandemie besonders zu schützen. Seit Mitte Dezember können sie sich deshalb in Apotheken kostenlos FFP2-Masken abholen. Ab Mittwoch startet die zweite Phase der Verordnung. 

STEHEN DIE WINTERFERIEN IN SACHSEN AUF DER KIPPE?

Die Schulen und Kitas werden wohl wegen der Pandemie über den 10. Januar hinaus geschlossen bleiben. Laut Ministerpräsident Michael Kretschmer bieten geöffnete Schulen viele Ansteckungsmöglichkeiten, dass die sonstigen Maßnahmen keine Wirkung bringen würden.

4. Januar 2021:

LOCKDOWN: VERLÄNGERUNG FÜR DEN FREISTAAT

Sachsen ist für die Verlängerung des Lockdowns und will sich aktuell auf keinen Zeitpunkt der Öffnung von Schulen und Kitas festlegen. Um das Bewegungsgeschehen weiterhin einzuschränken müssen die Einrichtung weiterhin für einen gewissen Zeitraum geschlossen bleiben.