Aufgalopp in Dresden – Live im DRESDEN FERNSEHEN

Dresden - Neben Fußball gehört das Pferderennen zu den Sportarten, die wieder aktiv betrieben werden dürfen - allerdings ohne Publikum. Deshalb gibt es für SACHSEN FERNSEHEN jetzt auch eine Premiere. Zum ersten Mal können Sie in unseren Regionalprogrammen am Samstag (ab 13 Uhr) die neun Rennen des Aufgalopps auf der Galopprennbahn Dresden-Seidnitz mitverfolgen - das heißt, am Bildschirm mitfiebern und aufs richtige Pferd setzen. 

Unser Vorbericht zum Großen Renntag:

Nach einem erfolgreichen Sonder-Renntag am 22. Mai auf der Galopprennbahn Dresden-Seidnitz startet der Dresdener Rennverein 1890 e.V. (DRV) also nun offiziell in die neue Saison. Der traditionelle Aufgalopp zieht jährlich viele Zuschauer an die Rennbahn. Doch in diesem Jahr ist alles anders. In Zeiten von StayHome bleiben auch die Besucher-Ränge weiterhin leer. Nur für Journalisten und zwei Besitzer pro Pferd sowie die Mitglieder des Vereins ist der Zutritt zugelassen. Deshalb überträgt SACHSEN FERNSEHEN den Aufgalopp in die heimischen Wohnzimmer.

Live-Übertragung im TV ab 13 Uhr

SACHSEN FERNSEHEN überträgt den Aufgalopp in voller Länge am Samstag ab 13 Uhr bis abends. Weitere Informationen zum Saisonauftakt finden Sie unter www.drv1890.de.

83 Starter aus dem In- und Ausland sind für den Aufgalopp gemeldet, darunter auch 15 Dresdner. In neun Rennen treten die Jockey mit ihren Pferden gegeneinander an. Das Hauptereignis wird das bwin BBAG-Auktionsrennen sein, dessen Dotierung stolze 52.000 Euro beträgt. Rennwetten gehören natürlich zum Pferderennsport dazu. Nach beeindruckenden Wettumsätzen von fast 300.000 Euro beim Sonder-Renntag am 22. Mai, hofft der Dresdener Rennverein auf ähnliche Zahlen. Neben dem Sportwetten-Anbieter bwin ist auch in der neuen Saison die Freiberger Brauerei als Hauptsponsor wieder mit am Start. Der Große Preis der Freiberger Brauerei ist auf 6.000 Euro dotiert.

Am Samstag wir es außerdem ein Jubiläum geben. Im das neunte und somit letzte Rennen des Tages ist gleichzeitig das 2.500. Rennen seit der Neugründung des Rennvereins 1991, erklärt der Präsident des DRV Michael Becker. 

Vielen Dank an alle Sponsoren, die den Dresdner Rennverein unterstützen!