Countdown zur Leipziger 1000-Jahr-Feier läuft

In den nächsten Wochen sind zahlreiche Events geplant, offizieller Start für die Feierlichkeiten ist dann die Eröffnung der sanierten Kongreßhalle am 29. Mai. +++

Leipzig feiert in diesem Jahr sein 1000-jähriges Bestehen. Und der Countdown zur offiziellen Festwoche läuft. In den nächsten Wochen sind zahlreiche Events geplant, offizieller Start für die Feierlichkeiten ist dann die Eröffnung der sanierten Kongreßhalle am 29. Mai. Und dann geht es sozusagen Schlag auf Schlag. Am Mittwoch wurde im Leipziger Neuen Rathaus noch einmal die Werbetrommel gerührt.
Viereinhalb Jahre wurde an der Kongreßhalle gebaut, nun soll einer der wichtigsten Veranstaltungsorte der Stadt wieder mit Leben gefüllt werden. Die Eröffnung am 29. Mai wird damit zum regelrechten Symbol für das Stadt-Jubiläum. Schon einen Tag später folgt das nächste Highlight.  Dann werden fünf bewegliche Skulpturen, die die großen Themen der Stadt verkörpern, durch die Straßen von Leipzig bewegt. Das Ganze nennt sich dann StadtFestSpiel.Die Skulptur zum Thema „Kunst & Kultur“ zeigt beispielsweise das Antlitz von Johann Sebastian Bach. Der Kopf für „Wissenschaft & Bildung“ wird durch eine Art Transformer dargestellt.  Überdimensionale Kopfhörer, ein aufgeschlagenes Buch und eine Linse  als Auge verleihen der Skultur „Buch & Medien“ ihren Charakter.  Nach dem StadtFestSpiel starten dann am 31. Mai die StadtFestTage. Dort wird noch einmal alles präsentiert, was die Leipzig ausmacht. Und damit nicht genug: Vom 5. bis 7. Juni steigt dann das traditionelle Leipziger Stadtfest mit zahlreichen Bühnenshows. Neben Besuchern aus Leipzig, Sachsen und ganz Deutschland werden auch zahlreiche internationale Gäste, z.B. aus den Leipziger Partnerstädten Brünn, Houston Krakau und Travnik erwartet.