Courage zeigen gegen Fremdenfeindlichkeit

Bereits zum 18.Mal findet das Festival „Leipzig.Courage zeigen.“ statt. In diesem Jahr geht es vor allem darum, ein Zeichen gegen Legida, Pegida und andere fremdenfeindliche Bestrebungen zu setzen. Das Festival findet am 30.April statt. Der Eintritt ist frei.+++

Am 30.April findet zum mittlerweile 18.Mal das Festival „Leipzig.Courage zeigen.“ statt. Auf dem Leipziger Marktplatz wollen wieder einmal diverse Künstler ein Zeichen für zivilgesellschaftliches Handeln setzen. Unter ihnen sind regional und überregional bekannte Acts. Dazu zählen Yellow Umbrella, die Gewinnerband des Jugendfestivals, Keimzeit und der Special Guest: Clueso.

Das Festival, das jährlich am 30.April stattfindet, ist in den 90er Jahren entstanden. Ursprünglich sollten dadurch Naziaufmärsche am 1.Mai unterbunden werden. In den Zeiten von Legida und Pegida geht es den Veranstaltern aber vor allem darum, ein breites Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit im Alltag zu setzen.

Das Konzert soll vor allem Menschen ansprechen, die ein schönes Konzert erleben und sich trotzdem klar positionieren wollen. Die Veranstalter hoffen deshalb auf bis zu 10.000 Besucher auf dem Leipziger Marktplatz. Wie in jedem Jahr ist der Eintritt frei.