Couragierter Bürger stellt Unfallflüchtigen

Wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort muss sich jetzt ein 47-jähriger Lkw-Fahrer aus Leipzig verantworten, weil er am Donnerstag laut Polizei einfach weiterfuhr, nachdem er ein Werbeschild mit seinem Lkw beschädigte.

Der Mann fuhr mit seinem gelben Daimler-Chrysler auf dem kombinierten Fuß- und Radweg zwischen der Merseburger Straße und der Gutsmuthstraße stadtauswärts. In Höhe der Karl-Heine-Straße streifte er mit der rechten Seite des Kastenaufbaus ein Werbeschild und riss dieses teilweise aus seiner Verankerung, so die Polizei.

Danach wollte er einfach weiterfahren, doch ein aufmerksamer Bürger (41) konnte ihm folgen, stellte ihn und hielt den Mann bis zum Eintreffen der Polizeibeamten fest.