Crash auf A4

Chemnitz – Am Dienstagvormittag kam es gegen 8.30 Uhr zu einem folgenschweren Auffahrunfall auf der A4.

Im Bereich der Anschlussstelle Chemnitz-Mitte in Richtung Eisenach kollidierten zwei Lkw miteinander.

Der 28-jährige Fahrer eines Mercedes-Lasters war nach Polizeiangaben mit dem vorausfahrenden Lkw zusammengestoßen, der verkehrsbedingt langsam fuhr. Dieser hatte Farbe sowie Fußbodenausgleichsmasse geladen.

Durch den Auffahrunfall wurden die Behälter beschädigt, sodass die Ladung sowohl auf die Autobahn, als auch auf einen Mercedes Pkw lief, der sich in unmittelbarer Nähe der Unfallfahrzeuge befand.

Die beiden Lkw-Fahrer wurden bei dem Crash leicht verletzt.

Die A4 war im Bereich der Anschlussstelle seit 8.50 Uhr voll gesperrt. In der Folge kam es auch im Stadtgebiet Chemnitz zu erheblichen Verkehrsbehinderungen, da viele Autofahrer versuchten, den Stau zu umfahren.

Durch den Unfall entstand laut Polizei ein Sachschaden in Höhe von rund 45.000 Euro.