Crash auf dem Chemnitzer Südring

Spiegelglatte Straßen sind am Mittwochmorgen vielen Autofahrern in Chemnitz zum Verhängnis geworden.

Allein auf dem Südring wurden mehrere Fahrzeuge in Unfälle verwickelt. Nach Angaben der Polizei war der Fahrer eines Nissan-Transporters gegen 7.30 Uhr auf dem Südring in Richtung Zschopauer Straße unterwegs.

Etwa 100 Meter vor der Abfahrt zur Zschopauer Straße kam der Transporter ins Schleudern und krachte gegen einen Lichtmast. Der stürzte um, streifte einen VW-Transporter am Heck und blieb auf der Gegenfahrbahn über zwei Fahrstreifen liegen. Ein Seat-Fahrer konnte dem Mast nicht mehr ausweichen und überschlug sich. Dabei wurde er leicht verletzt – die anderen beiden Fahrer kamen mit dem Schrecken davon.

Etwa eine halbe Stunde später näherte sich die Fahrerin eines Honda Civic der Unfallstelle. Beim Bremsen geriet auch sie ins Schleudern und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Auch sie wurde leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf etwa 23.000 Euro.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung