Crash mit Alkohol im Blut

Chemnitz-Kappel: Mit fast 2,0 Promille im Blut hat am Dienstagabend ein PKW-Fahrer einen Crash verursacht.

Zwei Pkw waren auf der Stollberger Straße unterwegs, als der 59-jährige Fahrer des einen Pkw an der Kreuzung Haydnstraße an einer Ampel halten musste. Dies erkannte der nachfolgende 55-jährige Fahrer des anderen Pkw offensichtlich zu spät und er fuhr auf den haltenden Wagen auf. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden liegt bei etwa 1.500 Euro.

Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der Ford-Fahrer unter Alkoholeinfluss stand. Der durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,96 Promille. Jetzt musste er sich einer Blutentnahme unterziehen und seinen Führerschein sicherstellen lassen.

Lesen Sie hier wie das Wetter in Chemnitz wird!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar