Crashers feiern Kantersieg

Chemnitz – Die Eishockeycracks der Chemnitz Crashers haben am Samstag in der Regionalliga Ost einen deutlichen Heimerfolg eingefahren. Gegen den ESC Berlin gewannen die Chemnitzer auch in der Höhe verdient mit 13:2.

Bereits im ersten Drittel legten die Crashers den Grundstein für den ungefährdeten Sieg und trafen im Minutentakt. Der Tabellenvierte aus Berlin hatte dem Chemnitzer Offensivfeuerwerk in den ersten zwanzig Minuten nichts entgegen zu setzen. 7:0 hieß es nach dem ersten Drittel.

Auch in der Folgezeit dominierten die Crashers weiter. Zwar schalteten die Gastgeber zwei Gänge hinunter, trafen aber dennoch weiter ins Tor.

Allerdings wurde die tolle Leistung von Verletzungen überschattet. Der zweifache Torschütze Daniel Weber blieb nach einem unglücklichen Zusammenprall auf dem Eis liegen. Im Krankenhaus wurde dann eine schwere Hüftprellung diagnostiziert, die einige Tage Bettruhe erfordert.

Der Einsatz von Daniel Weber im nächsten Heimspiel der Chemnitz Crashers ist also fraglich. Dieses findet am 11. Februar gegen Jonsdorf statt.