Crashers verlieren Sachsenderby

Chemnitz – Die Eishockeycracks der Chemnitz Crashers haben am Samstag eine Enttäuschung hinnehmen müssen. Im Heimspiel gegen den Tabellendritten der Regionalliga Ost, den ESC Dresden, mussten sich die Chemnitzer Puckjäger mit 1:5 geschlagen geben.

Vor mehr als 1.300 Zuschauern in der Eissporthalle im Küchwald zeigten sich die Gäste als die an diesem Nachmittag cleverere und effektivere Mannschaft.

Das Juniorteam der Dresdner Eislöwen nutzte die Schwächen in der Crashers-Defensive eiskalt aus und zog im zweiten Drittel davon.

Exemplarisch dazu war der Treffer zum 4:0 für Dresden – Nach dem Scheibenverlust der Chemnitzer im Angriff schalteten die Gäste schnell um und spielten Verteidiger und Torwart mustergültig aus.

Die Crashers versuchten mit Kampf dagegen zu halten, verbrachten allerdings zu viel Zeit auf der Strafbank.

Nach einem Pfostentreffer der Dresdner, den die Schiedsrichter fälschlicherweise als Tor werteten, war das Spiel im Schlussdrittel entschieden.

Marcel Schulz gelang nur noch der Ehrentreffer für die Crashers.

Durch den Spielplan ergibt sich allerdings schon am kommenden Samstag die Chance zu Revanche. Um 17 Uhr werden sich die Crashers und der ESC Dresden erneut in Chemnitz gegenüber stehen.

Mit der erst zweiten Saisonniederlage sind die Chemnitz Crashers aktuell Tabellenzweiter hinter der Mannschaft von Tornado Niesky.