Crusaders besiegen Warriors

Mit dem bisher höchsten Sieg in der Vereinsgeschichte sind die Chemnitz Crusaders von ihrem Auswärtsspiel in Eberswalde zurückgekehrt.

Die Kreuzritter schlugen die Warriors mit 71:0 Punkten. Trotz einiger verletzungs- und berufsbedingter Ausfälle waren die Sachsen jederzeit hellwach und konnten mit fast jedem Angriff punkten. Runningback René König allein verbuchte sechs Touchdowns für sich. Am kommenden Wochenende wartet allerdings eine harte Nuss auf die Crusaders. Die Chemnitzer empfangen mit den Berlin Bullets ein ausgeglichenes Team, das an diesem Wochenende ebenfalls gewinnen konnte.