„Crusaders“ hoffen auf 6. Sieg in Folge

Am Sonntag reisen die Chemnitzer „Crusaders“ nach Berlin um sich den „Bullets“ zu stellen.

Das Hinspiel gewannen die Kreuzritter mit 21:06. Trotz allem sollten die Bullets nicht unterschätzt werden. Das mussten die Sachsen in den letzten Jahren bereits feststellen.
Das kommende Spiel wird hart. Crusaders-Coach Wolf muss auf einige starke Spieler, besonders im Angriff, verzichten. Dennoch zählt für ihn nur ein Sieg, wenn man die schlecht begonnene Saison noch zu einem versöhnlichen Ende bringen möchte.

Mehr aktuelle Sportnachrichten lesen Sie auf unserer Seite! Schauen sie doch öfter bei www.sachsen-fernsehen.de vorbei!