Crusaders starten erfolgreich aus der Sommerpause

Am Sonntag haben die American Footballer der Chemnitz Crusaders die Virgin Guards aus Magdeburg bezwungen.

Mit einem klaren 27:7 Auswärtserfolg kehrten die Crusaders nach Chemnitz zurück und stehen damit auf Rang 3 der Oberliga Ost.

Doch es waren die Magdeburger, die die ersten Punkte im Spiel erzielen konnten.

Eine Unaufmerksamkeit in der Defense der Crusaders nutzten die Virgin Guards zum Touchdown und somit zur 7:0 Führung.

Doch die Kreuzritter aus Chemnitz hatten die passende Antwort parat.

Runningback Gregor Richter erzielte im Gegenzug mit einem 6-Yard Lauf den ersten Touchdown für die Chemnitzer.

Turan Seelig machte mit dem anschließenden Field Goal den Ausgleich perfekt.

Ansonsten war die erste Halbzeit geprägt von vielen Unachtsamkeiten und Fehlern auf beiden Seiten.

So ging es mit diesem 7:7 auch in die Halbzeitpause.

Im zweiten Durchgang kamen die Crusaders wesentlich engagierter zurück und konnten nach einem 70-Yard-Pass von Quarterback Jan Doant auf Widereceiver Nick Henschel mit 13:7 in Führung gehen.

Nach einem anschließenden Fumble seitens der Magdeburger, war es Markus Marzinowski, der mit einem schönen Trick-Spielzug die Chemnitzer Führung ausbauen konnte.

Turan Seelig stellte per Field Goal den Punktestand auf 20:7.

Den Schlusspunkt in einer sehr überzeugenden zweiten Halbzeit setzte Runningback Stefan Kahl.

Das Geburtstagskind lief über 11 Yards zum Touchdown.

Turan Seelig stellte mit seinem dritten Field Goal des Tages den 27:7 Endstand her.

Am kommenden Sonntag treffen die Chemnitz Crusaders dann im zweiten von drei aufeinanderfolgenden Auswärtsspielen auf die Wernigerode Mountain Tigers.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar