CSD Dresden: Bunter Brunch für alle auf dem Theaterplatz

Am Sonntag lädt der Christopher Street Day zum Regenbogenbrunch auf den Theaterplatz ein. Für den passenden Sound und ein entspanntes Rahmenprogramm sorgen lokale Musiker auf der CSD-Bühne. +++

 
Vom 25. Mai bis zum 2. Juni sind die Farben der sächsischen Landeshauptstadt nicht schwarz-gelb, sondern regenbogenbunt, wenn Homo-, Bi- und Transsexuelle beim „20. Dresdner Christopher Street Day“ Präsenz zeigen und für Gleichberechtigung und Toleranz werben.
 
Ingesamt 20 Veranstaltungen stehen auf dem Programm. Neben Straßenfest, mehreren Partys und der politischen Demonstration gibt es dieses Jahr noch eine neue Aktion: Zum ersten Mal wird es am Sonntag, 2. Juni, einen Regenbogenbrunch geben. Eingeladen sind dabei nicht nur die Teilnehmer des Demonstrationszuges, sondern alle, die Lust auf einen gemütlichen Vormittag mit leckerem Essen und in großer Runde haben. Egal ob schwul, lesbisch, trans-, bi- oder heterosexuell, alle Dresdnerinnen und Dresdner, auch Gruppen, Familien oder Firmen, sind herzlich eingeladen mitzuschlemmen. Mitten in der historischen Altstadt, auf dem Theaterplatz zwischen den Marktständen des Straßenfestes, können die Teilnehmer von 11 Uhr bis 14 Uhr ruhig und gemütlich plaudernd in den Sonntag starten.
 
Dabei gilt, wie beim Brunch oft typisch: Jeder bringt etwas mit – und kann dafür natürlich auch von den Leckereien der anderen probieren.
 
Organisiert wird der Regenbogenbrunch vom CSD Dresden e.V. in Zusammenarbeit mit Studierenden der EWS Dresden. „Für unsere Studierenden ist es schon ein gutes Gefühl, ein Teil des CSD geworden zu sein“, sagt Hartmut Moog, Marketingchef der Europäischen Wirtschafts- und Sprachenakademie (EWS) Dresden.

Quelle: Europäische Wirtschafts- und Sprachenakademie