CVAG will Sicherheit erhöhen

Chemnitz – In den Bussen der CVAG werden ab dem 1. Juni keine Monatskarten mehr verkauft.

Wie das Unternehmen am Montag mitteilte, sollen mit dieser Maßnahme die Bargeldbestände bei den Fahrern deutlich reduziert werden.

Nachdem CVAG-Busfahrer in der Vergangenheit mehrmals überfallen und beraubt wurden, hatte das Personal Maßnahmen gefordert, um die Sicherheit zu erhöhen. Mittelfristig soll die Zahlung per Bargeld komplett abgeschafft und das Kassensystem auf Kartenzahlung umgestellt werden.

Um Fahrer besser vor Angriffen zu schützen, ist geplant, Busse zukünftig außerdem mit einer großen Schutzscheibe zwischen Fahrersitz und Fahrgastraum auszustatten. Zudem soll das Bus- und Bahnnetz in Zukunft in unregelmässigen Abständen stärker von der Polizei bestreift werden.