Cybermobbing auch in Leipzig ein Thema

Leipzig - "Togehter for a better Internet"- unter diesem Motto stand der diesjährige Safer-Internet-Day (SID). Auch in der Messestadt fanden am Dienstag zahlreiche Veranstaltungen in Schulen und Bibliotheken zu diesem Thema statt. 

Neben der Datensicherheit und dem bewussten Umgang mit Internetseiten gehörten auch die Themen Cybermobbing und Hate-Speech zu diesem Tag.
Gerade bei jungen Menschen gibt es viele Betroffene. 2017 lag die Zahl der Opfer bundesweit bei 1.4 Millionen Schülern. Doch wie schätzen die Leipziger die Situation ein? Wir haben nachgefragt.

Der Safer-Internet-Day soll besonders in diesem Jahr auf Mobbing im Internet aufmerksam machen. Aber der Aktionstag ist noch mehr. Er soll Menschen aller Altersgruppen dazu bewegen, der Sicherheit im Netz mehr Aufmerksamkeit zu geben. Dazu gehört auch der sichere Umgang mit Daten und Passwörtern.

Seit 2004 findet der Safer-Internet-Day jährlich im Februar statt. Er wurde von der Europäischen Union ins Leben gerufen, um mehr Sicherheit im Netz, sowohl für Jugendliche als auch für Erwachsene, zu gewährleisten.