Dach der EnergieVerbund Arena soll im Sommer saniert werden

Die Reparaturarbeiten am Dach der EnergieVerbund Arena über dem Arenabereich werden so schnell wie möglich durchgeführt. Bereits im Juni soll mit dem Bau begonnen werden, der etwa drei Monate dauern wird. +++

Die Stadträte erhalten heute einen Finanzierungsvorschlag zur Wiederherstellung des Daches der EnergieVerbund Arena, über den im Finanzausschuss am 14. Mai entschieden werden soll. Die Kosten in Höhe von etwa 900 000 Euro werden durch nicht verbrauchte Eigenmittel des
Sportstätten- und Bäderbetriebes aus dem Konjunkturprogramm II und vorhandenen Eigenmitteln für Instandsetzungsmaßnahmen gedeckt.

Die Untersuchungen haben ergeben, dass eine umgehende Sanierung des Daches erforderlich ist, um einerseits weitere Schädigungen tragender Teile zu verhindern und andererseits eine Betreibung der Halle im Winter zu ermöglichen. Die Arcus GmbH Cottbus wurde mit der Sanierungsplanung beauftragt und stellte bereits erste Überlegungen vor. Aufgabenstellung
für die Planung der Schadenssanierung ist die Erarbeitung und Entwicklung eines dauerhaft dichten Dachaufbaus, trotz noch nicht abgeschlossener Ursachenforschung zum Schadenseintritt. Sowohl in bauphysikalischer wie bautechnischer Hinsicht als auch unter Berücksichtigung der Planung und Ausführung des geschädigten Daches liegt der Stadt noch kein abschließendes Gutachten zur Schadensursache vor.

Quelle: Landeshauptstadt Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!