Dachschaden an Dresdner Eishalle: Grüne fordern Aufklärung

Der Dresdner Stadtrat Thomas Trepte (B’90, Die Grünen) zum Thema: “Offensichtlich gab es vor Ablauf der Gewährleistungsfrist keine nochmalige Endabnahme des Daches.“ +++

Mit Bestürzung hat die Stadtratsfraktion die Meldung von den massiven Bauwerksschäden an der Dresdner Eishalle aufgenommen. Für die ersten Sicherungsarbeiten gilt der Dank den Mitarbeitern des Eigenbetriebes Sportstätten und Bäder als Betreiber der Halle.

Nun gilt es, schnellstmöglich die Ursachen zu finden, wie es zu solchen Baumängeln kommen konnte. Der sportpolitische Sprecher der Fraktion, Thomas Trepte, merkt dazu an: „Insbesondere ist die Frage der Verantwortlichkeit im Eigenbetrieb und der Kontrolle der Gewährleistung zu klären. Offensichtlich gab es vor Ablauf der Gewährleistungsfrist keine nochmalige Endabnahme des Daches.“

Quelle: Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Stadtrat Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!