Dachstuhl brannte in Knautkleeberg

Leipzig - Ein Dachstuhlbrand hat in Knautkleeberg ein Haus unbewohnbar gemacht. Die beiden Bewohner konnten sich rechtzeitig ins Freie retten. Ein Übergreifen auf andere Gebäude konnten die Feuerwehren verhindern. 

In Leipzig Knautkleeberg hat am frühen Freitagmorgen der Dachstuhl eines Hauses gebrannt. Die beiden Bewohner konnten sich rechtzeitig ins Freie retten. Sie wurden dennoch mit Verdacht auf einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Nach ersten Einschätzungen soll das Feuer im Inneren des Hauses ausgebrochen sein. Ein Übergreifen auf andere Gebäude konnten die Feuerwehren verhindern. Das Haus ist durch den Brand aktuell unbewohnbar.

© Leipzig Fernsehen