Dachstuhl geht in Flammen auf

Chemnitz – Die Chemnitzer Feuerwehr musste am Nachmittag des Maifeiertages zu einem Dachstuhlbrand in die Jägerstraße ausrücken.

Gegen 16.30 Uhr war das Feuer auf dem Dach des unbewohnten Mehrfamilienhauses entdeckt worden. Als die Löschtrupps an der Brandstelle eintrafen, stand der Dachstuhl bereits lichterloh in Flammen und dicker Qualm stieg auf.

Durch den schnellen Löscheinsatz konnte das Übergreifen des Feuers auf Nachbargebäude verhindert werden. Laut Polizei dauerte der Einsatz bis 20:30 Uhr an.
Personen wurden nicht verletzt, die Höhe des Sachschadens wird noch ermittelt.

Nun laufen Ermittlungen der Polizei wegen des Verdachts auf Brandstiftung.