Dachstuhl von Fabrikhalle in Flammen

Zu einer brennenden Lagerhalle wurden Feuerwehr und Polizei am Donnerstagabend auf die Lassallestraße gerufen.

Aus bislang unklarer Ursache war gegen 19.45 Uhr ein etwa 20 m² großer Teil der Hallendachfläche in Brand geraten.

Die Löscharbeiten gestalteten sich schwierig und dauerten bis kurz nach Mitternacht an. Der am Hallendach entstandene Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 10.000 Euro.

Durch das Löschwasser wurde ein Großteil der in der Halle gelagerten ca. 5.000 Tonnen Kohlebriketts unbrauchbar. Der entstandene Schaden beträgt rund 120.000 Euro. Die Untersuchungen zur Brandursache laufen.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar