Dachstuhlbrand in leerstehendem Haus

Chemnitz – Polizei und Feuerwehr mussten am Freitagabend zu einem Brand im Lutherviertel ausrücken.

© Härtelpress
 

Gegen 22.45 Uhr war das Feuer im Dachstuhl eines leerstehenden Mehrfamilienhauses auf der Hans-Sachs-Straße ausgebrochen. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen und so eine weitere Ausbreitung verhindern.

Der Dachstuhl brannte nicht komplett ab. Wie hoch der entstandene Sachschaden ist steht noch nicht fest. Das Haus ist derzeit unbewohnt, wird aber saniert.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der Brandstiftung aufgenommen. Brandursachenermittler werden am Samstag zum Einsatz kommen.