Dachstuhlbrand in Leipzig: 32 Menschen vorsorglich in Sicherheit gebracht

Großeinsatz für die Leipziger Feuerwehr in der Nacht zum Freitag: im unbewohnten Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Pfeilstraße war ein Feuer ausgebrochen. +++

Die Löschtrupps rückten an und mussten zunächst 32 Bewohner in Sicherheit bringen. Der Brand selbst konnte nach einiger Zeit gelöscht werden. Die Wohnungen des Hauses Nummer 19 sind zurzeit nicht bewohnbar, es mussten Heizung und Strom abgestellt werden. Die Bewohner wurden zunächst in einem bereitgestellten Bus der Leipziger Verkehrsbetriebe untergebracht. Auch Wohnungen zweier Nachbarhäuser  wurden in Mitleidenschaft gezogen. Genaue Schadenshöhe und Brandursache sind noch nicht bekannt.

Quelle: News Audiovision Chemnitz

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar