Damen des HV Chemnitz bewahren weiße Weste

Die Handball-Damen des HV Chemnitz bleiben in der Erfolgsspur.

Im zweiten Auswärtsspiel der Saison beim HC Burgenland gewannen die Chemnitzerinnen deutlich mit 32:18.

Doch der Erfolg der HVC-Damen war vor allem im ersten Abschnitt hart erkämpft.

Von Beginn an bot sich den Zuschauern eine relativ ausgeglichene Partie.

Die Chemnitzerinnen konnten sich immer wieder kleine Vorsprünge erspielen und sich zur Pause über eine vier-Tore-Führung freuen. 15:11 hieß es nach den ersten 30 Minuten.

Im zweiten Durchgang hatten die Gastgeber den Chemnitzerinnen dann nicht mehr viel entgegenzusetzen.

Die Abwehr des Tabellenführers konnte kleine Nachlässigkeiten aus dem ersten Durchgang abstellen und die Offensive agierte nun noch konsequenter.

Schnell bauten die HVC-Damen ihren Vorsprung auf 25:15 aus und ließen in der Folge keinen Zweifel am fünften Sieg im fünften Spiel aufkommen.

Das nächste Punktspiel bestreitet der HVC am Sonntag, den 1. November.

Dann müssen die Chemnitzer Handballerinnen erneut auswärts bei der zweiten Mannschaft des HC Rödertal antreten.