Dampflok fährt zum Tag der Sachsen

Am 20. Tag der Sachsen in Kamenz wird ein Dampfzug der Ostsächsischen Eisenbahnfreunde aus Löbau die Reisenden in insgesamt vier Waggons befördern. +++

Neben über 100 zusätzlichen Zügen der Städtebahn Sachsen und der DB Regio
und den zahlreichen Bussen der Regionalbus Oberlausitz unterstützt der VVO auch
den Betrieb eines Dampfzuges der Ostsächsischen Eisenbahnfreunde aus Löbau.

Der mehrmals täglich verkehrende Sonderzug verkehrt zwischen Senftenberg und Kamenz
und verbindet so auch Südbrandenburg und Nordsachsen mit dem Tag der Sachsen. Der
eingesetzte Zug besteht aus insgesamt 4 Waggons, die von zwei Lokomotiven gezogen
werden. In Richtung Kamenz wird der Zug von der Dampflok 52 8080-5 bewegt, in
Richtung Senftenberg wird er von der vereinseigenen Diesellok 112 331-4 gezogen. Der
Einsatz der zwei Lokomotiven ist aus betrieblichen Gründen notwendig, da an den
Endpunkten nur wenig Zeit zur Verfügung steht und das aufwendige Rangieren so entfallen
kann. Der Sonderzug bietet insgesamt 150 Plätze. Für Personen mit
Mobilitätseinschränkungen stehen 4 Rollstuhlplätze sowie ein behindertengerechtes WC zur
Verfügung. Im Barwagen werden Speisen und Getränke angeboten.
Die Sonderfahrten sind in Hosena und Senftenberg direkt an die regulär verkehrenden
Züge aus Brandenburg und Nordsachsen angebunden. Fahrgäste aus Leipzig, Eilenburg,
Torgau, Falkenberg und Ruhland haben in Hosena Anschluss an die Sonderzüge. Wer mit
dem Zug aus Cottbus anreist, kann in Senftenberg bequem umsteigen. In Verbindung mit
dem Sachsenticket der Bahn oder einer VVO-Tageskarte kostet die Fahrt mit einem der
Dampfsonderzüge vier Euro pro Person und Fahrt. Für Fahrgäste, die ausschließlich die
Sonderzüge nutzen, gelten besondere Fahrpreise.

Quelle: Verkehrsverbund Oberelbe

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar