Dampflokomotive „Hegel“ reist zum Festumzug nach Chemnitz

Die VII Nr. 1441 Hegel (98 7056) ist heute im Depot des Verkehrsmuseums verladen wurden.

Mitte des 19. Jahrhundert war der Transport einer 20 Tonnen schweren Lok zu ihrem Einsatzort noch ein Kraftakt im wahrsten Sinne des Wortes.

Die Chemnitzer Loktransporte rund um den “sächsischen Lokomotivkönig” Richard Hartmann bauten Lokomotiven noch bevor die Stadt ans Eisenbahnnetz angeschlossen war.

Die ersten Loks wurden in Einzelteile zerlegt, nach Leipzig transportiert, wieder zusammengesetzt und anschließend mit einem Pferdegespann zum Bahnhof gebracht.

Anlässlich des 200. Geburtstages wird nun diese historische Szene am 22. August von 16 Pferden durch die Chemnitzer Innenstadt gezogen.

Heute wurde die 20t Lok aus dem Depot des Verkehrsmuseums Dresden im ehemaligen Bahnbetriebswerk Dresden-Altstadt auf einen Tieflader gehoben um dann in der Nacht die Reise nach Chemnitz anzutreten.

Sehen Sie hier das Interview mit  Thomas Polenk dem Leiter der Technik im Verkehrsmuseum Dresden.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar