Dampfsonderzug nach Altenberg geschnauft

Chemnitzer Eisenbahnfreunde sind am Samstag wieder voll auf ihre Kosten gekommen. 

Das Sächsische Eisenbahnmuseum Chemnitz Hilbersdorf hatte zur Frühlingstour eingeladen und viele Reisende folgten dieser Einladung trotz mangelndem Sonnenschein. Diesmal ging die Fahrt im historischen Zug von Chemnitz über Dresden bis nach Altenberg im Osterzgebirge. Der Sonderzug mit ehemaligen Reisezugwagen der Deutschen Reichsbahn musste auf der ca. 130km langen Strecke 550 Höhenmeter überwinden. Dabei wurden von der Lok der Baureihe 50 mehr als 17 Kubikmeter Wasser und 2,5 Tonnen Kohle verbraucht. Der nächste Höhepunkt im Sächsischen Eisenbahnmuseum wird das Frühlingsfest mit dem Treffen der Feldbahnen und Alttraktoren am Wochenende vom 8. und 9.April sein. Freunde der Dampflok können dann u.a. einen Ausflug nach Hainichen unternehmen.