Daniela Kolbe ruft zur Teilnahme am Technologie-Transferpreis auf

Die Leipziger Bundestagsabgeordnete Daniela Kolbe, Mitglied im Forschunsgausschuss, ruft regionale Unternehmen und Forschungseinrichtungen zur Teilnahme am Technologietransferpreis „wissen.schafft.arbeit“ auf.

Mit diesem Wettbewerb prämieren TU Chemnitz und Deutsche Post AG gelungene Kooperationsprojekte zum Transfer innovativer Technologien in die mittelständische Wirtschaft.

„Die Stärkung der Forschungs- und Innovationsfähigkeit gerade kleiner und mittelständischer Unternehmen ist ein wichtiger Beitrag zu einer modernen Wirtschaftspolitik. Gerade im Hochschul- und Forschungsstandort Leipzig existieren heute schon wegweisende Kooperationsprojekte mit beachtlichen Erfolgen. So entstehen hochqualifizierte Arbeitsplätze der Zukunft“ bemerkt Kolbe zum Hintergrund des Wettbewerbs.

Der Wettbewerb, der inzwischen zum dritten Mal stattfindet, wendet sich an Kooperationsteams aus WissenschaftlerInnen einerseits und kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) andererseits. Der erste Preis ist mit 20.000 Euro dotiert. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 15. September. Weitere Informationen zum Preis und zu den Voraussetzungen der Bewerbung finden Sie unter www.wissenschafftarbeit.de.