Dank „Supersommer“: Schwimmbäder melden Besucherrekord

Leipzig - Aus Sicht der Leipziger Sportbäder war es ein erfolgreiches Jahr 2018: Insgesamt kamen 1.223.030 Gäste in die acht Schwimmhallen und fünf Freibäder. Gegenüber dem Vorjahr ist das ein Plus von knapp 112.000.

Besucherrekord für die Schwimmbäder in Leipzig: Im vergangenen Jahr kamen 1.223.030 Gäste in die acht Schwimmhallen und fünf Freibäder. Das bedeutet ein Plus von knapp 112.000 gegenüber dem Vorjahr. Grund für den Anstieg ist laut Mitteilung der Leipziger Sportbäder der "Supersommer". Beliebteste Schwimmhalle bleibt das Sportbad an der Elster. Allein hier kamen 286.268 Badebegeisterte. Bei den Freibädern stand erneut das Schreberbad in der Gunst der Besucher an oberster Stelle (74.289). 

"Auch wenn die Schwimmhallen durch die Bauarbeiten an der Schwimmhalle Mitte oder Maßnahmen in der Grünauer Welle und der Schwimmhalle Süd ihren Vorjahreswert nicht ganz erreicht haben, so konnten dies die Freibäder im Supersommer 2018 mehr als ausgleichen", resümiert der Technische Sportbäder-Geschäftsführer Joachim Helwing.

© SACHSEN FERNSEHEN