Dankeschönaktion mit herzzerreißendem Familiendrama

Dresden - Wegen eines unerfüllten Kinderwunschs mussten Sven Uhlemann und seine Frau in den vergangenen Jahren viel mitmachen. Mit einer blumigen Überraschung wollte sich Jana Hanicke bei dem Monteur bedanken.

Fünf Jahre lang mussten Jana Hanicke und Sven Uhlemann auf ihr Baby warten. Ein ständiges Auf und Ab hat die beiden auf eine harte Probe gestellt.
Im Oktober kam dann endlich ihre kleine Luise als Frühchen auf die Welt. Sie leidete am KISS-Syndrom. Auch mit dem Stillen gab es große Probleme.
Frau Hanicke selbst hatte auch mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Sie konnte die Wohnung anfangs nicht verlassen und auch Ihrem Mann kein Weihnachtsgeschenk kaufen.
Nun wollte Sie sich bei ihm für seine Fürsorge in den letzten fünf Jahren bedanken.

© Sachsen Fernsehen

Dresden Fernsehen sucht Zuschauer, die sich an der Überraschungsaktion "Dresden sagt Danke" beteiligen möchten.
Wenn Sie jemanden kennen, der sich ganz uneigennützig für andere einsetzt, bewerben Sie sich unter blumenstrauss@dresden-fernsehen.de.

Die Aktion "Dresden sagt Danke" wird unterstützt von Kühne Trend-Florist in Dresden.