Danksagung an Kunstfreunde

Die Kunstsammlungen Chemnitz eröffnen am Samstag eine Ausstellung mit Zeichnungen, Gemälden und Grafiken Wolfgang Mattheuers.

Die Schau ist eine Danksagung an die Witwe des 2004 verstorbenen Künstlers und den Mattheuer – Sammler Hartmut Koch. Der Mikrobiologe Koch stiftete dem Museum bereits 2002 seine Sammlung des druckgrafischen Werkes von Mattheuer.

Bis Ende 2009 ergänzte er die Sammlung, so dass nun insgesamt 850 Blätter aus seinem Besitz zum Bestand des Museums gehören. Passend zur Ausstellung wurde am Freitag ein Katalog vorgestellt, der gleichzeitig eine Bestandsaufnahme der Schenkung darstellt.

Großzügig beschenkt wurde das Museum auch durch die Witwe des Künstlers. Sie überließ den Kunstsammlungen 13 Zeichnungen und ein Gemälde Mattheuers. Die Schau selbst wird durch Dauerleihgaben von Mattheuer-Werken sowie eine persönliche Schenkung des Künstlers ergänzt.

Ab Sonntag ist die Ausstellung für die Öffentlichkeit zugänglich, zu sehen sind die Werke Mattheuers bis zum 26. September.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!