Darknet- die digitale Unterwelt

Chemnitz- Am Montagabend lädt die Volkhochschule Chemnitz zu einem Vortrag über das „Darknet“ ein.

Der Berliner Autor und Journalist Stefan Mey ist vor Ort und wird über sein Buch „Darknet – Waffen, Drogen, Whistleblower“ sprechen. Er wird darüber aufklären, was das Darknet ist, wie die Anonymisierung funktioniert und welche spannenden und problematischen Inhalte sich dort befinden. Das Darknet ist voller Widersprüche: Die digitale Unterwelt ist eine hoch professionelle „Einkaufsmeile“ für Drogen. Pädophile missbrauchen die Anonymität für den Tausch von Kinderpornographie. Politische Aktivisten schützen sich im Darknet vor Überwachung. Medien bieten hyper-anonyme Postfächer für potenzielle Whistleblower an. Ist das Darknet vielleicht sogar ein politisch wichtiges Gegenkonzept zum perfekt überwachbaren Internet von heute?

Die Veranstaltung ist eine Kooperation der Friedrich-Ebert-Stiftung und der Volkshochschule Chemnitz. Los geht es um 19 Uhr im Veranstaltungssaal des TIETZ. Der Eintritt ist frei.