Darum besucht das niederländische Königspaar Leipzig

Leipzig – Die Messestadt durfte sich am Mittwoch über hohen Besuch freuen. Das niederländische Königspaar Willem-Alexander und Máxima wurde am Abend von Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich und Oberbürgermeister Burkhard Jung in Empfang genommen.

Gemeinsam nahmen sie in der Kongresshalle am Zoo an einem Wirtschaftsdinner teil, gegeben von der niederländischen Außenhandelsministerin Liliane Ploumen. Sie unterstrich die Bedeutung der deutsch-niederländischen Handelsbeziehungen und der Repräsentation von niederländischen Firmen in Sachsen. Auch Ministerpräsident Tillich betonte in seiner Rede die Relevanz der länderübergreifenden Kooperation: „Es sind gegenwärtig 50 niederländische Unternehmen in Sachsen als Investoren tätig. Die Niederlande gehört somit zu den größten Handelspartnern des Freistaates.“

Im Rahmen der Veranstaltung wurden im Zuge der 100th Dutch Trade Mission drei neue Handelsverträge zwischen deutschen und niederländischen Unternehmen geschlossen. So wird in Zukunft beispielsweise der Deutsche Turnerbund mit LISA Sports aus den Niederlanden kooperieren und die Universität für Angewandte Wissenschaften in Dresden mit Arcadis Netherlands an Wasseraufbereitungsprojekten in Vietnam und Ägypten arbeiten.

Am Donnerstagvormittag wird das Königspaar den Leipziger Stadtteil Grünau besuchen und sich gegen Mittag in das Goldene Buch der Stadt eintragen.