Das Auto selbst reparieren – diese Werkzeug brauchen Hobbyschrauber

Handwerk hat goldenen Boden. Das denken sich viele Autofahrer, wenn sie von ihrer Autowerkstatt die Reparaturrechnung bekommen. Selbst kleine Reparaturen sind sehr teuer. Mit etwas handwerklichen Geschick und den richtigen Werkzeugen können viele Reparaturen auch heute noch selbst durchgeführt werden. Welche Werkzeuge Hobbyschrauber für Reparaturen am eigenen Auto benötigen, zeigt der folgende Ratgeber.

Maulschlüssel und Ringschlüssel Ein Satz hochwertiger Maulschlüssel und Ringschlüssel in den Größen 8/9 mm bis 27 /29 mm gehört zur Grundausstattung jeder Autoschrauber-Werkstatt. Wichtig ist die Qualität der Schlüssel. Billige Produkte aus "Spezialstahl" halten der hohen Belastung nicht lange stand und führen schnell zu Verletzungen.

Ratschenkasten Ein Ratschenkasten mit je einer Ratsche mit 1/4 Zoll und 1/2 Zoll Antrieb sowie den gängigsten Steckschlüssel-Größen und verschiedenen Bits für Schrauben sollte in keiner Werkstatt fehlen.

Inbusschlüssel Inbusschlüssel für Innensechskantschrauben werden für unterschiedliche Arbeiten wie beispielsweise die Zylinderkopfdemontage und -montage oder den Ein- und Ausbau von Innenverkleidungen benötigt.

Kerzenschlüssel

Kerzenschlüssel sind für den Aus- und Einbau von Zündkerzen unverzichtbar. Kerzenschlüssel sind in verschiedenen Größen erhältlich und können mit einem Handgriff oder einer Ratsche genutzt werden. Hobbyschrauber finden weitere KFZ Werkzeuge und Spezialwerkzeuge bei Autoteiledirekt.de und auch in gut sortierten Bau- und Werkzeugmärkten.

Drehmomentschlüssel

Ob Radmuttern oder Zylinderkopfschrauben. Am Auto gibt es viele Schrauben, die mit einem vom Hersteller vorgeschriebenen Drehmoment festgezogen werden müssen. Für diese Arbeiten ist ein Drehmomentschlüssel unverzichtbar.

Schraubendreher Ohne einen kompletten Satz mit Schraubendreher für unterschiedliche Schraubenantriebe und Schraubengrößen geht bei der Autoreparatur praktisch nichts. Die wichtigsten Typen und Größen für eine Autowerkstatt sind:

  • Phillips-Kreuzschlitz (PH) - Gr. 0 – 4
  • Pozidrive-Kreuzschlitz (PZ) - Gr. 0 – 4
  • Schlitz-Schraubendreher - 2, 5, 10 mm
  • Torx (TX) - T9, T15, T27, T45

Einen guten Überblick über die verschiedenen Schraubendreher bietet dieser Artikel hier von T-Online.

Zangen

Wer viele Arbeiten an seinem Fahrzeug selber durchführen will, kommt um einen Satz verschiedener Zangen nicht herum. Die wichtigsten Zangen in der Hobbywerkstatt sind:

  • Wasserpumpenzange
  • Kombizange
  • Seitenschneider
  • Spitzbackenzange
  • Abisolierzange

Bei Arbeiten an Lagern werden oft noch Seegeringzangen für den Ein- und Ausbau von Sicherungsringen benötigt.

Werkzeug, © www.pixabay.com

Mit dem richtigen Werkzeug sind Reparaturen am eigenen Auto günstiger als wenn man sie in der Fachwerkstatt ausführen lässt (Foto: pixabay.com)

Schlosserhammer und Schonhammer

In einer Autowerkstatt sollten immer ein 200 g und ein 500 g Schlosserhammer sowie ein Schonhammer mit auswechselbaren Kunststoffeinsätzen griffbereit sein.

Drahtbürste und Nylonbürste

Mit einer Drahtbürste können grober Schmutz und Rost von den Radmuttern oder Auspuffschellen schnell entfernt werden. Zum Entrosten größerer Flächen kann eine Nylonbürste für die Bohrmaschine nützlich sein.

Messschieber und Stahllineal

Ein Messschieber mit Digitalanzeige und ein Stahllineal werden bei Arbeiten am Auto immer wieder benötigt. Beide Messgeräte sind in unterschiedlichen Ausführungen und in verschiedenen Größen erhältlich.

Spannungsprüfer und Prüflampe Für die Fehlersuche an elektrischen und elektronischen Bauteilen im Auto, für einen Batterietest und vieles mehr kann auf einen Spannungsprüfer und eine Prüflampe kaum verzichtet werden.

Montagehebel

Einige Fahrzeugteile wie Türverkleidungen, Schutzkappen oder Zierleisten können mit Montagehebeln ohne Beschädigung demontiert werden. Ebenso helfen Montagehebel bei der Reifenmontage.

Feilensatz

Für Arbeiten an Blech- und Kunststoffteilen und die manuelle Anpassung von Ersatzteilen ist ein Feilensatz mit Karosserie- und Werkstattfeilen auch heute noch unverzichtbar.

Winkelschleifer und Eisensäge Eine Eisensäge und ein Winkelschleifer mit Trenn- und Schruppscheiben sind nützliche Helfer für Reparaturen am Auspuff oder der Karosserie. Welche Winkelschleifer ihr Geld wert sind, zeigt ein Test von Stiftung Warentest.

Hebebühne oder Auffahrrampen

Für alle Arbeiten unter dem Fahrzeug oder für die Reifenmontage ist eine Hebebühne das perfekte Arbeitsmittel. Wer die große Investition scheut, aber dennoch nicht auf Bewegungsfreiheit verzichten möchte, kann sich mit Auffahrrampen behelfen.

Schweißgerät und Schweißbrenner

Ein Schweißgerät (MIG oder WIG) und optional ein Schweißbrenner sind für viele Arbeiten am eigenen Auto unverzichtbar und gehören ebenfalls zu einer guten Grundausstattung.

Diagnose-Adapter für Fehlercodes

Die Fehlersuche bei den vielen in modernen Fahrzeugen verbauten elektronischen Bauteilen ist ohne einen Diagnose-Adapter zum Auslesen des Fehlercodespeichers so gut wie unmöglich. Diagnose-Adapter für Fehlercodes sind für den Anschluss an Laptops oder Smartphones erhältlich.