Das Blaue Wunder in Dresden wird neu angestrichen

Ab Montag, 26. Juli, wird der Korrosionsschutz am Blauen Wunder teilweise erneuert. Die Arbeiten werden bis Oktober andauern. +++

Die Arbeiten umfassen ausschließlich die örtlichen Schäden im vorhandenen Korrosionsschutz, die im Ergebnis der letzten Brückenhauptprüfung als dringend eingestuft worden sind. Mit der Ausführung ist die Firma Kurz Korrosions- und Oberflächenschutz GmbH beauftragt. Die Kosten belaufen sich auf  etwa 177 000 Euro. Der Fahrzeugverkehr wird durch die Arbeiten nicht eingeschränkt. Fußgänger können die Brücke ebenfalls jederzeit auf beiden Seiten benutzen, für beide Gehbahnen wird eine Mindestbreite von 1,60 Meter gewährleistet.

Die Arbeiten sollen bis 1. Oktober abgeschlossen werden.

Quelle: Landeshauptstadt Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!