Das Deutsche Hygiene-Museum macht Freundschaft anschaulich

In Dresden lädt das Deutsche Hygiene-Museum zu einer Sonderausstellung zum Thema „Freundschaft“ ein.+++

Das Museum präsentiert in fünf verschieden gehaltenen Räumen eine Vielzahl von Kunstwerken rund um das Thema.

Interview mit Daniel Tyradellis, Philosoph und Kurator der Ausstellung

Zu sehen ist die Darstellung von Freundschaft im Bild sowie in Form von Plastiken und Dokumentationen des sozialen Miteinanders.

Interview mit Daniel Tyradellis, Philosoph und Kurator der Ausstellung

Neu ist dabei, dass der Besucher sich zu Beginn der Ausstellung selbst ein Profil erstellen kann.

Später können damit Texte zu Kunstwerken aufgerufen werden, die auf die Person zugeschnitten sind.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar