Das fitteste Bundesland – Wo wohnen die sportlichsten Deutschen?

Bewegung ist wichtig! Egal, ob Jung oder Alt. Es sollte zum Alltag dazugehören. Doch in welchem Bundesland leben eigentlich die sportlichsten Deutschen?

In welchem Bundesland gibt es die meisten Sportvereine bzw. Möglichkeiten körperlich aktiv zu werden und wo ist das Interesse dafür am größten? Dieser Frage sind wir auf den Grund gegangen und kamen tatsächlich zu unterschiedlichen Ergebnissen.

Unterschiedliche Studien kommen zu unterschiedlichen Ergebnissen

Die erste Studie, auf die wir beim Recherchieren gestoßen sind, stellte das Interesse von deutschen Regionen an sportlichen Themen in Verbindung zu Angeboten von Fitnessstudios, Sportvereine & Co. Die von ‚BEAT‘ veröffentlichte Studie kam zu dem Ergebnis, dass im Ländervergleich das Bundesland Hessen am besten abschneide. Auf 100.000 Einwohner zählten sie in Hessen 123 Sportvereine. Im Gegensatz zu Bremen, dort gibt es lediglich 58 Vereine pro 100.000 Einwohner. Als das unsportlichste Bundesland wurde jedoch Mecklenburg-Vorpommern gekrönt.

Auf ganz andere Ergebnisse kam allerdings eine weitere Studie. Die Suchmaschine Holidu ermittelte die zehn fittesten, deutschen Städte. Die Ergebnisse dafür beruhen auf drei Faktoren:

die Höhe des Sportangebotes der Stadt
die Anzahl der Fastfood-Restaurants
der Anteil der Einwohner, deren BMI im grünen Bereich liegt

Dabei kamen sie auf das Ergebnis, dass Hamburg die fitteste Stadt Deutschlands ist. Bonn schneidet dabei am schlechtesten ab. Generell schneidet Nordrhein-Westfalen als Bundesland gar nicht gut ab und wird sogar als dickstes Bundesland gekürt. Über die Aussagekraft der Studie lässt sich jedoch streiten, denn der BMI ist ja bekanntlich veraltet und nicht immer ganz aufschlussreich.

Jeder kann sich fit halten
Egal, wie dein Bundesland abgeschnitten hat, solange du ganz individuell deinen Körper fit hältst, ist dies viel wichtiger. Vor allem in Zeiten von Corona kann dies manchmal jedoch sehr schwierig sein. Allerdings hat uns die Pandemiezeit wohl auch gezeigt, dass Bewegung (fast) immer und überall möglich ist. Deine Yogamatte kannst du quasi überall ausrollen! Dazu noch ein paar leichte Gymnastikhanteln und du kannst optimal von Zuhause aus trainieren und wirst schnell Fortschritte sehen, wenn du regelmäßig dranbleibst. Das geht also auch alles ohne großes Sportangebot, Sportvereine & Co. Es ist lediglich der Wille, sich zu bewegen, gefragt.

Fazit zu den Studien
Dadurch, dass die Studien unterschiedlich konzipiert wurden, kommen sie auf unterschiedliche Ergebnisse. Inwieweit man diesen Ergebnissen nun Bedeutsamkeit gibt, ist dahingestellt. Egal, jedoch, wie viel Sportangebot in der eigenen Stadt vorzufinden ist, Jeder kann sich bewegen und so etwas zu seiner Fitness beitragen. Auch wenn es nur ein Spaziergang im Wald ist oder eine leichte Yoga-Einheit auf der Matte ist.